EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV, Energiepass und Energieausweis

. EnEV 2004 in der Praxis
Altbau-Sanierung

Dämmung Kellerdecke bei Sanierung im Bestand

   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2004 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Auslegungen
 · Kurz-Info
 · EnEV 2004 Text
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM-ZUGANG
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Premium-Zugang
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

   Merkblatt: Energie-Nachweis für Gebäude 

   INFO-Paket EnEV

.
Aspekte: EnEV, Kommentar, Praxis, Wohnungsbau, Baubestand, Sanierung, Kellerdecke, Mindestwärmeschutz, Anforderungen EnEV, Anwendung DIN 4108-2

Problem: Der Fragesteller ist Bauingenieur. Bei einem zu sanierenden Gebäude ist die Kellerdecke nicht wärmegedämmt. Auf Wunsch der Bauherren soll die Kellerdecke im Zuge der Sanierung auch nicht zusätzlich gedämmt werden. Allerdings soll das Gesamtgebäude den Forderungen der Energieeinsparverordnung (EnEV) für Gebäude im Baubestand entsprechen. Es stellt sich die Frage, ob durch zusätzliche Dämmung der anderen Bauteile die EnEV-Anforderungen erfüllt werden können.

Praxis:  Ein Bauingenieur soll für einen Bauherren ein Mehrfamilienhaus energetisch sanieren. Dabei sollen die Anforderungen der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV 2004) eingehalten werden. Bei der Bestandsaufnahme des Gebäudes fiel dem Fragesteller auf, dass die Kellerdecke gänzlich ungedämmt ist und dass sie die Anforderungen an den Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2 „Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden - Teil 2: Mindestanforderungen an den Wärmeschutz“ nicht erfüllt. Der Bauherr wünscht jedoch, dass die Kellerdecke auch nach der Sanierung des Gebäudes ohne zusätzliche Wärmedämmung bestehen bleibt. Als Lösung wird vorgeschlagen, die restlichen betroffenen Bauteile zusätzlich zu dämmen um die Wärmeverluste durch die Kellerdecke auf diese Art und Weise zu kompensieren.

Frage: Können die Anforderungen des EnEV erfüllt werden - obwohl die Kellerdecke nicht den Mindestwärmeschutz gemäß DIN 4108-2 gewährleistet - in dem an den anderen Bauteilen der wärmeabgebenden Umfassungshülle zusätzliche Wärmedämmung angebracht wird?

Antwort: 22.01.2007 - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Antwort im Premium-Bereich Dämmung Kellerdecke bei Sanierung im Bestand

Premium-Zugang: Experten-Service für Spezialisten
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie ca.
alle zwei Wochen über Downloads und neue Antworten.

->
Premium-Zugang: Info und kostenfreies Probeexemplar

Zum Anfang der Seite

             Professionelle Praxishilfen download und bestellen


KURZINFO  |  PRAXIS  |  VERORDNUNG  |  AUSLEGUNGEN  |


Wichtige rechtliche Hinweise

 

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT., Freie Architektin, Stuttgart