EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV, Energiepass und Energieausweis

. EnEV 2004 in der Praxis  
Lüftungstechnik

Lüftungs-Nachweis für neues Nicht-Wohngebäude

   Home + Aktuell
   EnEV 07 09 14 ...
   EnEV 2004 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Auslegungen
 · Kurz-Info
 · EnEV 2004 Text
   Wissen + Praxis
   EnEV-Kalender
   Dienstleister
   PREMIUM-ZUGANG
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Premium-Zugang
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

   Merkblatt: Energie-Nachweis für Gebäude 
   INFO-Paket EnEV

 

.
Aspekte: EnEV, Kommentar, Praxis, Neubau, Nicht-Wohnungsbau, Bürgersaal, Ratssaal, Lüftung, freie Fensterlüftung, mechanische Lüftung, EnEV-Nachweis, Luftdichtheit, Dichtheit, Luftdichtheits-Nachweis,

Problem: Die Fragesteller sind Architekten. Für ein Nicht-Wohngebäude sollen sie den Energiebedarfsausweis erstellen. Das Gebäude wird größtenteils durch Fensteröffnung belüftet. Im Bürger- und Ratsaal ist eine mechanische Lüftung geplant. In den Büros und Toiletten wird die Zuluft über Luftschlitze geleitet und die Abluft wird mechanisch abgesaugt. Die Planer haben keinen Dichtheitstest für die Gebäudehülle vorgesehen. Wenn beim Einsatz einer Lüftungsanlage in Gebäuden keine Dichtheitsprüfung vorgenommen wird, muss gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) mit der höheren Lüftungsrate der freien Lüftung gerechnet werden. Im EnEV-Nachweis dürfen auch keine Wärmerückgewinne angerechnet werden.

Praxis: Es handelt sich in diesem Fall um ein Nicht-Wohngebäude, das von den Fragestellern geplant wird. Die Fragesteller sollen den Energiebedarfsausweis ausarbeiten.
Das Gebäude verfügt über drei verschiedene Lüftungsbereiche:
1. Freie Fensterlüftung in 60 Prozent (%) des Gebäudes,
2. Mechanische Belüftung und Entlüftung in 25 %
    des Gebäudes (Bürger- und Ratssaal)
3. Zuluft über Luftschlitze und mechanisch Abluft,
    in 12 % des Gebäudes (Büro und WC)

Fragen: 1. Der prozentuale Anteil der mechanischen Lüftung beträgt in diesem Fall ca. 40 %. Ist ein Luftdichtheitstest bei Einsatz einer mechanischen Lüftungsanlage notwendig? 2. Wenn bei Einsatz einer Lüftungsanlage keine Dichtheitsprüfung vorgenommen wird, dürfen gemäß EnEV Anhang 1 Abs. 2.10 a. (siehe oben) keine Wärmerückgewinne angerechnet werden. Auch muss mit der höheren Lüftungsrate der freien Lüftung gerechnet werden. So ist es möglich auf einen Dichtheitstest zu verzichten. Ist dieser Ansatz richtig, wenn man auf einen Luftdichtheitstest verzichten möchte?

Antwort: 07.03.2006 - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Premium Lüftungs-Nachweis für neues Nicht-Wohngebäude

          Premium-Zugang: Experten-Service für Spezialisten
         
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
          in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie ca.
         
alle zwei Wochen über Downloads und neue Antworten.
          ->
Premium-Zugang: Info und kostenfreies Probeexemplar

Zum Anfang der Seite

             Professionelle Praxishilfen download und bestellen


KURZINFO  |  PRAXIS  |  VERORDNUNG  |  AUSLEGUNGEN  |


Wichtige rechtliche Hinweise

 

       Impressum

© 1999-2016 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT., Freie Architektin, Stuttgart