EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV, Energiepass und Energieausweis

. EnEV 2004 in der Praxis
Heizungstechnik

Heizungsregelung in Fertigbau-Wohnhaus

   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2004 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Auslegungen
 · Kurz-Info
 · EnEV 2004 Text
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM-ZUGANG
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Premium-Zugang
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

   Merkblatt: Energie-Nachweis für Gebäude 
   INFO-Paket EnEV

.
Aspekte: EnEV, Kommentar, Praxis, Wohnungsbau, Neubau, Fertigbau, Anlagentechnik, Verteilungseinrichtungen und Warmwasseranlagen, Heizung, Fernwärme, Fußbodenheizung, Brauchwasser-Erwärmung, Regelung, Radiatorenheizkreis, Regelung, Steuerung, Nachrüstpflicht, Temperaturregelung

Problem: Es handelt sich um ein neues Wohnhaus in Fertigbauweise. Die Beheizung erfolgt über Fernwärme mittels Fußbodenheizung sowie einem Radiatorenheizkreis. Der Fernwärmeerzeuger hat keine zeitabhängige Temperatursteuerung, senkt jedoch die Temperatur bei Außentemperaturen über 15 Grad Celsius (°C) von 75°C auf 65°C ab. Es stellt sich die Frage ob eine Regelung für die Heizung nachgerüstet werden muss.

Praxis: Die Fragesteller sind Bauherren eines neuen Wohnhauses in Fertigbauweise, das gemäß seinen Energiekennwerten dem Niedrigenergie-Haus-Standard entspricht. Die Beheizung des Wohnhauses erfolgt über Fernwärme. Im Haus ist eine Brauchwasser-Erwärmung installiert sowie eine Fußbodenheizung, die über einen Wärmetauscher versorgt wird. Desgleichen ist auch ein Radiatorenheizkreis vorhanden, der direkt vom Medium des Fernwärmeerzeugers durchflossen wird. Der Fernwärmeerzeuger verfügt über keine zeitabhängige Temperatursteuerung, senkt jedoch die Heiztemperatur bei Außentemperaturen über 15°C von 75°C auf 65°C ab. Die Fragesteller sind im Gespräch mit dem Bauträger bezüglich der Steuerung des Radiatorenheizkreises. Aus ihrer Sicht fehlt eine Möglichkeit den Volumenfluss zu regeln im direkt durchflossenen Radiatorenheizkreis. Auch ist ihrer Meinung nach der Temperaturunterschied der Temperaturabsenkung durch den Energieversorger sehr klein. Der Bauträger weigert sich jedoch die Heizungsregelung nachzurüsten und beruft sich dabei auf die Energieeinsparverordnung (EnEV) §12 Abs. 1 „Verteilungseinrichtungen und Warmwasseranlagen“.

Fragen: Die Fragesteller bitten um eine fachliche Einschätzung. Wie könnten sie in dieser Angelegenheit weiterhin vorgehen?

Antwort: 07.03.2006 - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Antwort im Premium-Bereich Heizungsregelung in Fertigbau-Wohnhaus

          Premium-Zugang: Experten-Service für Spezialisten
         
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
          in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie ca.
         
alle zwei Wochen über Downloads und neue Antworten.
          ->
Premium-Zugang: Info und kostenfreies Probeexemplar

Zum Anfang der Seite

             Professionelle Praxishilfen download und bestellen


KURZINFO  |  PRAXIS  |  VERORDNUNG  |  AUSLEGUNGEN  |


Wichtige rechtliche Hinweise

 

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT., Freie Architektin, Stuttgart