EnEV-online: Energieeinsparverordnung EnEV, Energiepass und Energieausweis

. EnEV 2004 in der Praxis
Heizungstechnik

Naturstein-Heizung und „grüner Strom“

   Home + Aktuell
   EnEV Archiv
   EnEV 2004 Praxis
   · Praxis-Dialog
 · Auslegungen
 · Kurz-Info
 · EnEV 2004 Text
   Wissen + Praxis
   Dienstleister
   PREMIUM-ZUGANG
.
   Service + Dialog
   Praxis-Hilfen
   EnEV-Newsletter
   Premium-Zugang
   Medien-Service
   EnEV-Archiv
   Kontakt | Portal
   Impressum

   Merkblatt: Energie-Nachweis für Gebäude 
   INFO-Paket EnEV

 

.
Aspekte: EnEV, Kommentar, Praxis, Berücksichtigung von elektrisch beheizten Marmorplatten und Art des gelieferten Stromes in der Energieeinsparverordnung EnEV 2004, Marmor, Marmorplatten, Heizung, Primärenergiefaktor

1. Problem + Fragen: Es handelt sich in diesem Fall um eine Naturstein-Heizung [Marmorplatten mit den Abmessungen (550 x 400 x 30) mm bis (1170 x 580 x 30) mm und einer Leistung (350 bis 1100) Watt], die elektrisch direkt beheizt werden und je Raum installiert und geregelt werden.
Können diese Naturstein-Heizungen gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV 2004), § 3 - Gebäude mit normalen Innentemperaturen, Absatz 3, Ziffer 3 als "Einzelfeuerstätten" eingeordnet werden?

2. Folge + Frage: Wenn dieses zutrifft muss für diese elektrische Beiheizung nicht der Primärenergiebedarf, sondern nur der bezogene Transmissions-Wärmeverlust (76 Prozent) nachgewiesen werden und darf den Höchstwert (EnEV Anhang 1, Tab. 1, Spalte 5 oder 6) nicht überschreiten? Ist diese Betrachtungsweise korrekt? Wenn nicht, wie muss der EnEV-Nachweis erfolgen?

3. Problem + Frage: In diesem Zusammenhang ist auch zu klären, welcher Primärenergiefaktor eingerechnet werden muss, wenn der Primärenergie-Nachweis herkömmlich nach EnEV erfolgt und vom Versorgungsunternehmen "grüner Strom" bezogen wird, das EVU den Primärenergiefaktor jedoch nicht angibt. Seitens des EVU wird mittels Zertifikat hingegen dokumentiert, dass "grüner Strom" geliefert wird. Wenn vom EVU ein Primärenergiefaktor (z. B. E.ON fP = 2) angegeben wird, kann dieser Wert in die EnEV-Rechnung eingeführt werden?

Antwort: 18.04.2005 - nur für unsere Premium-Zugang Abonnenten

Premium Naturstein-Heizung und „grüner Strom“

          Premium-Zugang: Experten-Service für Spezialisten
         
Über 300 Antworten auf EnEV-Praxisfragen finden Sie
          in unserem Premium-Bereich. Per E-Mail erfahren Sie ca.
         
alle zwei Wochen über Downloads und neue Antworten.
          ->
Premium-Zugang: Info und kostenfreies Probeexemplar

Zum Anfang der Seite

             Professionelle Praxishilfen download und bestellen


KURZINFO  |  PRAXIS  |  VERORDNUNG  |  AUSLEGUNGEN  |


Wichtige rechtliche Hinweise

 

       Impressum

© 1999-2017 | Melita Tuschinski, Dipl.-Ing.UT., Freie Architektin, Stuttgart